Unsere Salzkollektion

Wir präsentieren Ihnen unsere exklusive Salzkollektion 

 mit den edelsten Natursalzen dieser Welt.

Kalahari Wüstensalz

Dieses Gourmetsalz wird in der Kalahari Wüste im südlichen Teil Afrikas aus einem natürlichen Salzsee gewonnen, in der Sonne getrocknet und  verpackt.

  • sonnengetrocknet
  • per Hand gewonnen
  • reines Natursalz ohne Zusätze
  • über 280 Mio. Jahre alt
  • enthält viele Mineralien und Spurenelemente

Spitzenköche schwören auf dieses naturreine Wüstensalz! Ausgezeichnet vom International Quality & Taste Institut in Brüssel.

 

Inhaltsstoffe:

 >93,7% NaCl, 0,03% Ca, <0,008%Mg, 4,0%Sulfat, 0,134% S04,

0,006% Kalium, Feuchtigkeit: ca. 0,04%


Namibia Salzperlen

Aus dem reinsten Tiefenwasser der Antarktis und der Sonne Afrikas entsteht an der Küste Namibias am Rande der ältesten Wüste der Welt – der Namib – unser Salz.

Im Zusammenspiel von stetig starken Südwestwinden, Sonne und leichten Wellenbewegungen des Atlantischen Ozeans bildet sich eine äußerst seltene und ganz besondere Naturform des Salzes – die NAMIBIA SALZPERLE.

Dort, wo die Namib aufhört und der Atlantik beginnt, entsteht unser Perlensalz.

Die Namib umfasst die gesamte 1600 km lange Küste Namibias und ist als einzige Wüste weltweit komplett unter Naturschutz gestellt. Weitgehend unberührte Landschaften beherbergen eine einzigartige Wildnis.

Ihren speziellen Charakter verdankt die Namib dem Aufeinandertreffen des antarktischen, eisigen Tiefenwassers mit dem heißen afrikanischen Kontinent. Es herrschen kalte südatlantische Winde und Nebel an bis zu 200 Tagen im Jahr – nur Regen gibt es so gut wie nie. Die oft starken Nebel geben der nördlichen Namib ihren mystischen Namen – die “Skelettküste“. Hunderte Schiffe fanden hier im Laufe der Geschichte ihr Ende, die meisten vergessen, einige von ihnen noch heute als Wracks zu erkennen.

Hier an dieser unwirklichen Grenze zwischen Dünen und Meer entstehen unsere Salze.

Die Salzpfannen liegen in Naturschutzgebieten und sind ein wahres Paradies für Vogel- und Naturliebhaber.

Durch ihre harte Struktur eignen sich die größeren Perlen perfekt für die Gewürzmühle als schöne Alternative zum gewöhnlichen groben Meersalz oder aber als Badesalz-Perlen.

 

Inhaltsstoffe:

99,5% NaCI, 0,14% Mg, 0,38% So4, 0,15% Ca, 0,07% Kalium
Feuchtigkeit: ~ 1,5%, Korngröße: 2-4 mm


Kala Namak

Die Basis zur Herstellung des Kala Namak ist unser Kristallsalz aus der Himalaya Region am Punjab Gebirge in Pakistan. Das Salz wird auf ca. 900 Grad erhitzt und ca. 36-48 Std. unter diesen Temperaturen gekocht und ständig gerührt. Da der Schmelzpunkt des Salzes bei über 803°C liegt, beginnt das Kristallsalz zu schmelzen. Nun gibt man dem verflüssigten Salz unter 1% Salsola stocksii hinzu, welches mit dem Salz verkocht wird. Diese Pflanzenart gehört zu den Fuchsschwanzgewächsen und wächst als wilde Pflanze auf den sandigen oder lehmigen,  salzhaltigen Böden im Hochland von Westindien, Pakistan und Afghanistan. Salsola stocksii enthält Natriumcarbonat - diese Pflanze gilt in Indien und Pakistan auch als eine Art Volksheilmittel. Durch die Zugabe der Salsola Stocksi und deren Verbrennung entsteht aus dem Kohlenstoff und dem enthaltenen Natriumcarbonat – Natriumbicarbonat, welches den PH-Wert des Kala Namaks leicht erhöht.

Während des Kochvorgangs werden Proben des verflüssigten Salzes entnommen, ausgekühlt und dann von Experten abgeschmeckt, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Parallel dazu wird eine Labor-Analyse durchgeführt, die die gewünschte „Reinheit“ bestätigt. Stimmen der Geschmack und die Analytik, wird das nun entstandene Kala Namak ausgegossen und für weitere 24 Stunden ausgekühlt, bis das Salz wieder seine feste Form angenommen hat. Durch den langen Erhitzungs- & Kochvorgang wird das enthaltene Natrium teilweise in Schwefelwasserstoff umgewandelt: Na2SO4 in NaS2 + 2O2. Der erhöhte Schwefelwasserstoff-Anteil gibt dem Kala Namak seinen unverwechselbaren Geschmack und das ganz besondere Aroma nach gekochten Eiern.


Kala Namak ist nicht gesundheitsschädlich!

Im Jahr 2003 untersuchte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) das Kala Namak wegen seiner relativ hohen Konzentration an Schwefelwasserstoff. Schwefelwasserstoff ist ein giftiges Gas, das bereits in geringer Konzentration nach faulen Eiern riecht. Das BfR kam damals zu den Ergebnissen, dass das "Kala Namak", "Schwarzsalz" oder auch "Black Salz" genannt, bei einer bestimmungsgemäßen Verwendung wie in der Indischen Küche keine gesundheitliche Gefährdung darstellt.

Das Kala Namak oder Schwarzsalz verleiht den Speisen einen schwefeligen Geschmack. Dieser ist in Indien vor allem bei Obstsalaten, Chutneys, Chaats oder bei dem beliebten Raitas gewünscht. Besonders empfehlenswert ist das Indische Gewürz-Salz zu Gemüse und exotischen Früchten, aber auch zu Fisch. Auch Fruchtsaftgetränken oder Longdrinks gibt das Salz einen außergewöhnlichen Geschmack. Bei Veganern wird das Schwarzsalz vor allem bei Tisch wegen seines eierähnlichen Geschmackes geschätzt.


  • traditionell per Hand abgebaut
  • besonders hohe Reinheit
  • außergewöhnlicher Geschmack
  • besonders reich an Eisen
  • entspricht dem Codex Alimentarius

 

Inhaltsstoffe:

95,4% NaCl, >0,11%Ca, >0,05%Mg, >1,8% So4, S 5,85%


Guérande Meersalz

Das berühmte Meersalz aus Guérande wird seit über 2000 Jahren von den Salzbauern der Bretagne in alter Tradition geerntet.

Die Salzfelder sind aus graublauer Tonerde gebaut. Sie gibt wichtige Mineralien und Spurenelemente an den Salzkristall ab und gibt diesem Atlantik-Meersalz die einzigartige gräuliche Farbe und den unverwechselbaren Geschmack.

Das Guérande Meersalz mit seiner kräftigen Salznote passt zu vielen Gerichten.

Aufgrund seiner hohen Restfeuchte ist es nur bedingt für die Salzmühle geeignet.

 

Inhaltsstoffe:

 94,0% NaCI, 0,47% Mg, 0,21% Ca, 0,1% Kalium, 1,3% S04


Deutsches Steinsalz

Das naturbelassene Steinsalz ist vor mehr als 200 Mio. Jahren durch die Austrockung des Zechsteinmeeres entstanden.
Es lagert heute in 400-750m Tiefe unter der Erde und enthält noch zahlreiche Begleitmineralien sowie natürlich gebundenes Jod.
Das Steinsalz wird bergmännisch in Salzminen Mitteldeutschlands gewonnen.

Es ist ein Naturprodukt, welches nur gemahlen und gesiebt wird. Es ist für alle Speisen bestens geeignet.

 

Inhaltsstoffe:

 98,4% NaCI, 0,02% Mg, 0,20% Ca, 0,1% Kalium

 


Pyramidenflocken

Das Fleur de Sel, auch "die Blume des Salzes" genannt, entsteht nur an heißen und windigen Tagen als hauchdünne Schicht an der Wasseroberfläche und wird in Handarbeit mit einer Holzschaufel abgeschöpft.

Unser Fleur de Sel stammt nicht von der spanischen, afrikanischen oder französischen Küste, wo es in größeren Mengen produziert wird, sondern aus Hub in Pakistan. Es wird traditionell und in kleiner Menge an der Küste des Indischen Ozean gewonnen. Momentan liegt der Abbau bei gerade einmal 60 Kg pro Tag. Somit ist es auch das seltenste und wertvollste Fleur de Sel dieser Erde. Einige Gourmets schätzen seinen Geschmack, der durch Calcium- und Magnesium-Sulfat-Anteile bestimmt wird, die im Steinsalz nicht enthalten sind.

Es wird durch die Pyramidenstruktur auch "Pyramidensalz" genannt!

Dieses Salz ist eine gute Alternative zu herkömmlichem Salz und bei allen Gelegenheiten.

Es ist von der Geschmacksintensität etwas kräftiger als das zypriotische Pyramidensalz und deutlich milder als das Bambussalz. Fleur de Sel eignet sich hervorragend zu Fisch und Gemüse.

Ein Fingersalz – nicht für die Mühle gedacht!

 

Inhaltsstoffe:

>98,7% NaCI, >0,26% Ca, >0,06% Mg, >1,07% So4



 Sonnensalz der Inka

Aus den Hochebenen der peruanischen Anden (daher auch Andensalz genannt) stammt dieses Sonnensalz.

Es wird noch heute auf die gleiche Art gewonnen wie schon zur Zeit der Inka.
Das Wasser einer stark salzigen Quelle in der Nähe des Machu Picchu wird über ca. 1500 terrassenförmige Becken geleitet. In den nur 10 cm tiefen Becken kann sich das Salz mit Hilfe der Sonnenenergie konzentrieren. Nach einigen Wochen ist das Salz so stark konzentriert, dass es reif für die Ernte ist. Dieses Inka-Salz ist eine Delikatesse, die, wie das Fleur de Sel, sonnengetrocknet ist. Besonders hervorzuheben ist die große Reinheit der Quelle, von der die Becken gespeist werden. Da die Quelle auf über 3000 Meter Höhe und fernab jeder Industrie entspringt, handelt es sich um ein besonders reines Salz.

Inka Sonnensalz ist geeignet für klassische Hausmannskost.

 

Inhaltsstoffe:

>95% NaCI, 3,7% Ca,0,03% Mg, 0,42% SO4, 10,3 mg Jod, 0,0045 mg Kalium


Sophia® Kristallsalz  aus Pakistan

Wir importieren unser Sophia Kristallsalz ® aus Pakistan, genauer gesagt aus der Salt Range.

Die Weiterverarbeitung wird im modernen Karachi von unserem Lieferanten durchgeführt.

In Pakistan gibt es über 100 salzverarbeitende Firmen, aber nur eine Firma, nämlich unser Lieferant, ist nach ISO 9001 und HACCP zertifiziert. Dadurch ist er nicht der Günstigste aber dafür der Beste! Das hat uns die Wahl unseres Lieferanten leicht gemacht.

Wir bieten Ihnen unser Kristallsalz in der Farbe rötlich (naturbelassen) als Brocken 2-5 cm, Granulat 2-5 mm oder als Feinstreu in diversen Körnungen: 0-0,1 mm (Puder), 0,3-0,5 mm, 0,5-0,7 mm und 0,7-1 mm, ganz individuell für Ihre Bedürfnisse.

 

Wir garantieren für unser Sophia Kristallsalz®:

  • Es stammt aus Pakistan (Salt Range)
  • Es erfüllt den Codex Alimentarius
  • Es ist im pH-Wert fast neutral oder leicht basisch (pH 7,2)
  • Es wird traditionell abgebaut
  • Es ist absolut naturbelassen
  • Es werden keine Rieselhilfen oder andere chemische Zusätze beigefügt
  • Es enthält alle natürlichen Mineralien
  • Es ist sehr mild und fein im Geschmack
  • Es wird ständig lebensmittelrechtlich in Deutschland untersucht

 Inhaltsstoffe:

 >98,63% NaCl, 0,08% Ca,< 0,05% Mg, 0,65% SO4, 0,1mg Jod,

2,38ppm Zink, 3500mg Kalium, Feuchtigkeit: 0,04%

 

 *Wir weisen ausdrücklich darauf hin:  Das so genannte Himalaya-Kristallsalz kommt nicht direkt aus dem Himalaya-Gebirge sondern aus einer 200-300 km entfernten Hügelkette im Norden Pakistans.

(Wir distanzieren uns daher auch ausdrücklich von jenen Heilaussagen.)

 

 


Hawaiisalze

Salze haben auf Hawaii, genau wie in vielen anderen Kulturen, eine lange Tradition. Für die Hawaiianer ist Salz ein wesentlicher Bestandteil zur Erreichung des inneren Gleichgewichts. Es unterstützt den natürlichen Fluss des Lebens und symbolisiert tiefe Verbundenheit mit der Natur. Die verschiedenen Hawaiisalze mit Ihren markanten Farben spiegeln die Farben des Landes wieder - Schwarz für die Vulkanischen Ursprünge, rot für die allgegenwärtige heilige Alaea Erde und für Freiheit, grün für die üppige Vegetation und weiß für das Wasser, welches die Inseln und die schneebedeckten Bergspitzen umgibt.

Alea Red

Unser rotes Hawaiisalz wird an der Pazifikküste vor der Insel Molokai gewonnen, indem gefiltertes Pazifik-Wasser mittels Sonnenenergie verdunstet wird. Die Salzkristalle werden mit Mineralextrakten vermischt. Das rote Hawaii Salz wird mit Vulkanerde mineralisiert und erhält seine rote Färbung von dem enthaltenen Eisenoxid.

 

Inhaltsstoffe:

 >97,7% NaCI, 1,24% Ca, 0,65%Mg, 4,28% SO4

 

Black Lava

Dieses Hawaiisalz ist mit seiner schwarzen Farbe schon optisch etwas ganz besonderes.

Es entsteht ebenfalls auf der Insel Molokai. Die so gewonnenen Salzkristalle werden mit einem Mineralextrakt vermischt. Schwarzes Hawaiisalz entsteht durch den Zusatz von hochreiner Aktivkohle. Aktivkohle ist als Nahrungsergänzung mit antitoxischer und verdauungsfördernder Wirkung bekannt.

 

Inhaltsstoffe:

>97,7% NaCI, 1,24% Ca, 0,15%Mg, 4,28% SO4

Feuchtigkeit: 7,60%

 

Bamboo Jade

Unser grünes Hawaiisalz wird an der Pazifik Küste vor der Insel Molokai gewonnen.

Die Salzkristalle werden mit Mineralextrakten vermischt. Das grüne Hawaii Salz wird mit Bambusblätterextrakt vermengt und bekommt so seine typisch grüne Farbe und seinen außergewöhnlich aromatischen Geschmack.

Probieren Sie grünes Hawaii Salz zu typisch asiatischen Gerichten mit Reis oder Meeresfrüchten.

 

Inhaltsstoffe:

>97,7% NaCI, 1,24% Ca, 0,65%Mg, 4,28% SO4


Wikinger Rauchsalz

Aromatischen Rauch, Feuer und intensive Würze - diese Eindrücke vermitteln das Aussehen sowie das Aroma dieser wohl edelsten dänischen Rauchsalz-Variante der Gegenwart. Nur ca. 5% aller Rauchsalzarten werden im Übrigen wirklich geräuchert. Die meisten Rauchsalzarten sind mit Raucharomen versetzt.

Unser Räuchersalz ist aus Meeressalz hergestellt und nach Wikingerart geräuchert. Daraus resultiert ein intensiver Rauchgeschmack. Den Geschmack kann man verändern, indem man verschiedene Holzarten verwendet.

Unser Meersalz wird z.B. mit reinem Wacholder geräuchert, extra aus Norwegen importiert (da in Norwegen schadstoffarmes Holz wächst). Blumiger Duft, viele Aromanuancen, weich am Gaumen, würziger Geschmack.

Die beliebteste Rauchsalzvariante unserer Kunden.

Meersalz geräuchert auf reiner Eiche hat ebenfalls viele Aromanuancen, ist dagegen ein wenig herber im Geruch, jedoch genauso weich am Gaumen.

Das Wikinger Rauchsalz eignet sich hervorragend für Eier, Tomaten, Gurken, Fisch und alle Sorten von Fleisch.

Es verleiht Steaks einen besonderen Geschmack von über Feuer zubereitetem Fleisch, auch wenn es im Ofen zubereitet wird.

Beim Verwenden dieses Salzes erhält man eine Ahnung davon, wie die nordischen Völker ihr Salz gewannen. Meerwasser oder Sole wurde auf das brennende Feuer gegossen. Der Wasseranteil verdampft und das ausgefällte Salz haftet an den verkohlten Holzscheiten. Das Salz wurde vom Holz abgekratzt und konnte verwendet werden.

 

Unser Wikinger Wacholder Rauchsalz wird von Michelin-Köchen empfohlen und findet Verwendung in den besten Kochschulen der USA und Skandinaviens.

 

Die Geschichte des modernen Rauchsalzes begann vor 25 Jahren. Unsere Partner wollten versuchen, Rauchsalz wie zur Wikingerzeit herzustellen. Damals verwendete man Seegras (Zostera marina), welches eine höhere Salzkonzentration als das Meer aufweist. Seegras ist eine Wasserpflanze mit meterlangen glatten Blättern und sie ist häufig an den Küsten Dänemarks in ruhigem Wasser anzutreffen. Das Seegras wurde geerntet, getrocknet und in Gruben im Sand abgebrannt. Danach kam die Asche zusammen mit Salzwasser in große Fässer unter denen ein Feuer entzündet wurde. Man verwendete Seegrass als Brennmaterial und bekamm so noch mehr salzhaltige Asche. Salzwasser und Asche wurden auf 65° bis 85° Celsius erhitzt, woraufhin das Salz an der Oberfläche kristallisierte. Wenn die Konzentration hoch genug war, schöpfte man das Salz ab. Dieser Prozess war langwierig und kostspielig, denn achtzehn Wagenladungen Seegras ergaben acht Fässer Asche, aus denen wiederum ein Fass Salz gewonnen wurde. Dieses Salz hat einen charakteristischen Rauchgeschmack, der von der Asche und dem verkohlten Seegrasresten stammt. Um den Rauchgeschmack zu intensivieren, der uns zusagte, begannen wir damit zu experimentieren das Salz mit verschiedenen Holzsorten wie Wacholder, Birke oder Eiche zu räuchern. Beim Experimentieren mit den verschiedenen Holzsorten und Räuchermethoden erreichten wir den originalen und unübertroffenen Geschmack unseres Wikinger Rauchsalzes. Premium Buchenrauchsalz Ein französisches Meersalz wird von unserem Wikinger Rauchsalz-Produzenten über Buche kalt geräuchert, wodurch dieses Salz sein kräftig, holziges Aroma erhält. Es erinnert an Katenschinken und passt perfekt zu Hausmannskost sowie zur traditionellen süddeutschen Küche. Buchen Rauchsalz Das Buchen Rauchsalz zeichnet sich durch seinen angenehm milden, rauchigen Geschmack aus. In der Räucherkammer über Buche bei 30° Celsius geräuchert und von Hand gewendet, bekommt das Salz seine goldgelbe Farbe. Es verleiht jedem Gericht eine milde, leicht rauchige Note. Wikinger Rauchsalz Wacholder Dieses einmalige, nach uralter Wikinger Tradition geräucherte Salz hat mehrere internationale Auszeichnungen erhalten. Schon wenig von diesem aromareichen Rauchsalz verleiht Speisen ein intensives, nuancenreiches, natürliches Raucharoma. Das Wikinger Wacholderrauchsalz wird von Michelin-Köchen empfohlen und in den besten Kochschulen Skandinaviens und den USA verwendet. Wikinger Rauchsalz Kastanie: Das Kastanien Rauchsalz ist das dunkelste und wohl aromatischste Rauchsalz. Durch sein vergleichsweise schweres, erdiges und würziges, leicht nussiges Aroma ist dieses Salz insbesondere in der Wildküche zu Hause. Wikinger Rauchsalz Eiche: Dieses über Eichenholz geräucherte Salz wird, wie alle unsere Rauchsalze traditionell im schonenden Verfahren in Handarbeit hergestellt. Feine Gerbstoffe der Eiche verleihen diesem Salz das besondere, kräftige und würzige, fast erdige Aroma. Hervorragend für die rustikale Küche geeignet.

 

Inhaltsstoffe:

>97,5% NaCi, 0,07% Ca, 0,02%Mg, 0,14%SO4

Feuchtigkeit: 0,02-0,1%


Bergkern Alpensalz

Alpensalz ist, wie der Name erahnen lässt, ein Steinsalz, tief eingeschlossen unter den mächtigen Gesteinsschichten der Österreichischen Alpen im Herzen des Salzkammergutes.

Entstanden als dicke Salzschicht vor über 250 Millionen Jahren aufgrund klimatischer und geologischer Veränderungen durch Austrocknung eines Urmeers. Das österreichische Steinsalz, der so genannte Bergkern, ist der wertvollste Schatz des Salzkammergutes. Das einstige Meersalz wurde bei der Entstehung der Alpen tief im Berginneren eingeschlossen. Bis heute lagert der mit vielen Begleitmineralien angereicherte Salzschatz geschützt vor allen Umwelteinflüssen im Berg. Dieses naturbelassene Alpensalz wird seit vielen tausend Jahren von Bergmännern ausschließlich aus den besten Natursalzlagerstätten entnommen, dort wo das Salz am reinsten ist. Schon in der Bronzezeit wurde das Alpensalz über Handelswege in weite Teile Europas gebracht und war und ist ein wertvolles Handelsgut.

 

Inhaltsstoffe:

87,3% NaCl., 4,8% So4, 16100 mg/kg S, 0,86% Ca, 0,40% Mg, 1,2% Kalium


Premium Rauchsalz Buche

Unser Premium Rauchsalz aus Dänemark ist geschmacklich eine Mischung aus unserem bekannten Rauchsalz aus Dänemark und unserem Wikinger Salz. Sehr schön gleichmäßig geräuchertes Totes Meersalz ohne künstliche Raucharomen. Eine intensive Kalträucherung über Buchenholz gibt diesem Salz seinen einzigartigen Geschmack und seine karamelbraune Farbe.

Geeignet nicht nur für Vegetarier, die auf den Geschmack von Geräuchertem nicht verzichten wollen. Zahlreichen Gerichten gibt unser Premium Rauchsalz eine herzhaft-pikante Rauchnote.

Probieren Sie Premium Rauchsalz zu allen Eierspeisen, Bratkartoffeln, Steaks, Fischgerichten, Gemüse und Pilzen oder in herzhaften Eintöpfen. Auch in der traditionellen süddeutschen Küche ist unser Premium Buchen Rauchsalz zu Hause.

 

Inhaltsstoffe:

98,7% NaCl., 0,09% So4, 300 mg/kg S, 0,057% Ca, 0,0088% Mg, 0,013% Kalium